_GP60716

Das Landgut und das Gebiet

Engagement, Leidenschaft, Liebe für das Gebiet, mildes Klima und gesunde Luft machen diesen Ort zu etwas Besonderem, sodass jeder, der einmal hier war, wiederkehrt.

Tenuta La Ca’ ist ein Grundbesitz von 15 Hektar und befindet sich in der Zone von Calmasino in Bardolino. Zwölf Hektar sind mit Reben bebaut und die restlichen beherbergen einen bezaubernden Olivenhain, den Weinkeller und den Agrotourismus. Das Landgut, das mit Sorgfalt und Leidenschaft ausschließlich von eigenen Mitarbeitern bebaut wird, welche die gleiche Unternehmensphilosophie vertreten, liegt im Herzen des DOC-Weinanbaugebiets Bardolino. Dieses Gebiet der kontrollierten Ursprungsbezeichnung erstreckt sich entlang des Ostufers des Gardasees, während es im Süden von den Moränenhügeln bis zum Hinterland der Provinz Verona reicht.

Der Gardasee reguliert das Klima des umliegenden Gebiets; er mildert es und garantiert somit eine mittlere Jahrestemperatur von etwa 12-13°C und eine Feuchtigkeit um die 70%.
Der wärmeregelnde Effekt des Gardasees ist ein Heilmittel für den qualitativ hochwertigen Wein-und Olivenanbau und das Gebiet unterliegt nie plötzlichem Temperaturwechsel, denn auch im Winter sinken die Temperaturen nur selten unter 2-3°C.

Auf diesen fruchtbaren Hügeln und lieblichen Gebieten wachsen die Corvina-, Rondinella- und Molinara-Trauben, die drei wichtigsten Sorten roter Trauben, aus denen der Bardolino- und der Valpolicella-Wein hergestellt werden.
Die Corvina-Traube verleiht dem Wein Körper und die intensive rote Farbe, die Rondinella-Traube hingegen ist verantwortlich für den typisch grasigen und leicht würzigen Geschmack, während die Molinara-Traube Duft und Frische verleiht.

Der Boden

Lehm und Sand, die sich im Verlauf von Millionen Jahren infolge der Schmelze des alten Gletschers, der das Becken des Gardasees füllte, ablagerten, haben einen überwiegend kalkhaltigen Boden geschaffen, unter dem kleine Wasserläufe fließen, die sich damals durch die Eisschmelze gebildet haben und heute durch das Eindringen von Regenwasser versorgt werden. All diese Bäche und Flüsschen sind der Ursprung der Quellen des großen Sees.

Der gut dränierte Boden wird von kleinen unterirdischen Bächen, die auch in Zeiten der Trockenheit entspringen, kontinuierlich mit Feuchtigkeit versorgt, sodass der spezialisierte Anbau von Reben und Olivenbäumen hier seinen idealen Ort findet, um zu wachsen und sich üppig zu entwickeln und die Produktion von Qualitätswein und Qualitätsöl von intensivem Geschmack und unbestrittenen Vorzügen zu ermöglichen.

Das Klima

Die von den Gebirgskämmen des Monte Baldo kommenden Luftströmungen sorgen zusammen mit den konstanten Winden für ein frisches und gesundes Klima, das die Kulturen begünstigt und den Gästen dieses bezaubernden Landguts einen frischen und angenehmen Aufenthalt schenkt. Hier, in der Schönheit des Landes auf den Hügeln des Gardasees, werden Ruhe und Stille nur von den Klängen der Natur unterbrochen.
Die Seewinde sind Bestandteile der Kultur dieser Gebiete und die Tenuta La Ca’ hat Namen von Winden des Gardasees verwendet, um einige seiner bedeutendsten Weine hervorzuheben.